Fonseca Import – Export GmbH

Filiale Hagen
Karlstr. 24,58135 Hagen
Telefon: (02331) 4733380

Filiale Dortmund
Brunnenstr. 24,44145 Dortmund
Telefon: (0231) 8635506

Unsere Öffnungszeiten

Mo. - Fr.:
09.00 - 13.00 Uhr & 14.00 - 19.00 Uhr
Samstag:
09.00 - 14.00 Uhr

Etikettenlehre

Portugiesische Wörter und Begriffe, die regelmäßig auf Weinetiketten zu finden sind …


Adega

Keller, Kellerei, Weingut

Aguardente

Aguardente Vinica ist im Gegensatz zum Aquardente Bagaceira nicht aus Trester, sondern aus Wein gebrannt. Die Kategorie Aguardente Velha muß per Gesetz mindestens zwei Jahre in Eichenfässern mit einem Fassungsvermögen von unter 1.000 Litern gereift sein.

Anfora

Amphore; große Gefäße aus Ton oder Steingut, in denen vor allem im Alentejo Weine offen vergoren werden. Eine traditionelle Methode, die bis auf die römische Zeit zurückzuführen ist.

Bruto

Brut-Sekte unter 15g Restzucker

Carvalho

Eiche

Casa

Haus

Caves

Kellereien, vor allem in der Bairrada, in der die Kellereien oft auch als Sektkellereien gegründet wurden. Diese Häuser verfügen heute häufig über ein breites Weinsortiment.

Casta

Rebsorte; in allen Weinbauregionen gibt es castas recomendadas (empfohlene Rebsorten) und castas autorizadas (autorisierte Rebsorten), meist mit Angabe von Mindest- und Höchstanteilen im jeweiligen Qualitätswein. Auf Etiketten finden sich auch die Begriffe casta seleccionada (ausgewählt) oder casta predominante (vorwiegend). Mit mehr als 300 autochthonen Rebsorten besitzt Portugal eine faszinierende Vielfalt, die einzigartig in der Welt ist.

Colheita

Ernte oder Jahrgang; bezeichnet aber auch einen Portwein-Stil, einen Wein aus einem Jahrgang. Der Begriff Colheita tardia wird verwendet, wenn das Lesegut besonders spät geerntet wurde und ist Qualitätsweinen vorbehalten. Colheita seleccionada steht für die ausgewählte Ernte eines Jahrgangs bei Qualitäts- und Landweinen unter Angabe des jeweiligen Jahres.

DOC

Denominacão de Origem Controlada; kennzeichnet ein kontrolliertes Ursprungsgebiet, stellt die höchste Stufe der Qualitätsweine dar und entspricht in etwa der französischen Klassifikation "Appellation d'origine controllée", der AOC-Regelung.

Doce

Süß

Engarrafado

Abgefüllt; wird oft in Verbindung mit Orts- oder Jahrgangsangaben benutzt.

Escolha

Selektion, Auslese

Espumante

Sekt oder Schaumwein; grundsätzlich wird zwischen "vinho espumante natural", der dem deutschen Sekt entspricht und dem "vinho espumoso gaseificado" unterschieden, einem Perlwein, der durch Zusatz von Kohlensäure hergestellt wurde. Espumantes naturais werden nach ihrem Herstellungsverfahren unterschieden: método de cuba fechada (Tankgärverfahren), método continuo (kontinuierliches Durchlaufverfahren) und método clássico (traditionelles Flaschengärverfahren), die dem auch in Portugal traditionsreichen Champagnerverfahren (método champanhés) entspricht. Ab 12 bis 24 Monaten Reifezeit darf der Vinho espumante natural den Titel Reserva tragen, ab 24 bis 36 Monaten Reifezeit die Bezeichnung Super Reserva und ab 36 Monaten das Prädikat Velha Reserva oder Grande Reserva.

Estágio

Reifeperiode

Garrafa

Flasche

Garrafão

Bezeichnung für die traditionellen Füf-Liter-Korbflaschen

Garrafeira

Spitzen-Jahrgang eines Rotweins mit mindestens zweieinhalb Jahren Fassreife und einem Jahr Flaschenreife. Weiße Garrafeiras reifen ein Jahr im Fass und ein halbes Jahr in der Flasche. Bei Garrafeiras muß der Mindestalkoholgehalt 11,5 Vol. betragen und der jeweilige Jahrgang angegeben sein.

Herdade

Bezeichnung für ein Wein- oder Landgut

IPR

Indicacão de Proveniencia Regulamentada; dient der Klassifizierung von 6 Qualitätsweingebieten und weist auf die geregelte Herkunft dieser Kategorie von Qualitätsweinen hin. Diese 1991 neu eingeführte Bezeichnung, vergleichbar mit der französischen VCQS-Regelung, kennzeichnet die Aufbruchstimmung in der portugiesischen Weinwirtschaft: Nach fünf Jahren kontinuierlicher Qualitätsentwicklung und entsprechender Erfolge am Markt kann den IPR-Regionen der begehrte DOC-Status verliehen werden.

Lagar

Große Tröge, meist aus Granit oder Beton, in dem die Trauben nach der Lese mit den Füßen gestampft werden.

Meio Seco

Halbtrocken

Nobre

Prädikat für Spitzenweine aus dem Dão

Palácío

Palast; ist auch für die Bezeichnung eines Weingutes gebräuchlich

Propriedade

Besitz; teilweise in Verbindung mit engarrafado ein Hinweis, dass der Wein auf dem Weingut abgefüllt wurde.

Quinta

Weingut oder Bauernhof; gebräuchlichster Begriff für ein Weingut in Portugal. Man spricht auch von Quinta-Weinen: Einige Markenweine dürfen aus gewohnheitsrechtlichen Gründen auch den Begriff Quinta verwenden.

Reserva

Prädikat für gereifte Weine, das Qualitäts- und Landweinen vorbehalten ist und mit einer Jahrgangsangabe versehen sein muß. Der Alkoholgehalt von Reserva-Weinen muß mindestens 0,5 Vol Prozent über dem jeweils vorgeschriebenen Mindestalkoholgehalt liegen.

Seco

Trocken

Selo de Garantía

Garantiesiegel; die Weine der Qualitätsweingebiete tragen dieses Kontrollsiegel entweder am Flaschenhals oder als Rückenetikett, wobei sich letzteres verstärkt durchsetzt.

Solar

Herrensitz, Adelshof; der Begriff ist ebenfalls zur Bezeichnung eines Weingutes gebräuchlich.

Superior

Hinweis auf ein höhere Qualität. Der Wein muß geschmacklich herausragen und 1 Vol. Prozent Alkohol über den jeweiligen Mindestanforderungen liegen.

Talha

Ton- oder Steingut-Amphore, in der vor allem im Alentejo nach traditioneller Methode Rotweine offen vergoren werden. Zur Temperaturkontrolle während der Gärung werden die Talhas mit Wasser gekühlt.

Velho

Alt

Vinho Branco

Weißwein

Vinho Espumoso

Schaumwein, der durch Zusatz von Kohlensäure hergestellt wurde (siehe Espumante)

Vinho Generoso

Oberbegriff für aufgespritzte Likör- und Dessertweine

Vinho Leve

Leichtwein; Weine, die den Mindestalkoholgehalt in den jeweiligen Regionen nicht erreichen, dürfen unter bestimmten Voraussetzungen als Vinho de Mesa mit der Zusatzbezeichnung Vinho Leve auf den Markt gebracht werden. Der Mindestalkoholgehalt beträgt dann 9 Vol. Prozent.

Vinho de Mesa

Tischwein; offiziell die unterste Kategorie der portugiesischen Weine. Vinhos de Mesa haben in Portugal eine große Tradition: Einige der anerkannt besten Weine des Landes kommen als Vinhos de Mesa auf den Markt, weil es entweder traditionsreiche Gebietsverschnitte sind oder die Rebsorten nicht den Vorgaben des Qualitätsweingesetzes entsprechen. Seit der Einführung der Bezeichnung Vinho Regional geht die Bedeutung des Vinho de Mesa etwas zurück.

Vinho Maduro

Reifer Wein; dieser Begriff wird zur Abgrenzung von Vinho Verde benutzt, um einen reiferen, weniger säurebetonten Weintyp zu charakterisieren. Die Bezeichnung wird auch auf dem Etikett verwendet.

Vinho Novo

Neuer Wein; dieses Prädikat ist Qualitäts- und Landweinen vorbehalten und muß den jeweiligen Jahrgang angeben.

Vinho Regional

Portugiesische Bezeichnung für Landwein. Für seine Herkunft gibt es genau abgegrenzte Landweingebiete mit strengen Statuten. Die Bezeichnung Vinho Regional steht nicht nur für Landweine einfacherer Qualität, sondern auch für hochwertige Weine, deren Rebsortenzusammensetzung nicht den Vorschriften für Qualitätsweine entsprechen oder die von Weingütern stammen, die außerhalb der Qualitätsweinregionen liegen, aber in die größeren Landweingebiete integriert werden konnten.

Vinho Rosé

Roséwein

Vinho Tinto

Rotwein

Vinho Verde

Wörtlich: Grüner Wein. Der Name Vinho Verde kann einerseits von der immergrünen Landschaft seiner Herkunfsregion - dem Minho im äußersten Nordwesten des Landes - abgeleitet werden, andererseits steht er auch für den Charakter dieser Weinspezialität. Junge, frische Säure, gepaart mit feinen Aromen von grünen Äpfeln bis hin zu leichtem Limettenduft zeichnen den Vinho Verde aus. Die roten Sorten des Vinho Verde werden bislang nur in der Region selbst konsumiert.

Vinho Velho

Alter Wein; das Prädikat ist Qualitäts- und Landweinen vorbehalten und zeichnet sich neben anderen Bestimmungen hinsichtlich Reife und Geschmack durch einen Mindestalkoholgehalt von 11,5 Vol. Prozent aus.

VQPRD

Vinhos de Qualidade Produzidos em Região Determinada; Bezeichnung für derzeit 32 definierte Qualitätsweinregionen, von denen 26 als DOC-Gebiete höher eingestuft sind (siehe DOC) und 6 den IPR-Status haben (siehe IPR).